aktuelle Version

cdrtfe 1.5.3

cdrtfe

Home
Installation
Download
Quelltexte
Übersetzungen
Icons/Grafiken
Links
Kontakt

Get cdrtfe at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads

cdrtfe - cdrtools Frontend

Systemvorraussetzungen

Windows 98, ME, 2000, XP, Vista, 7, 8, 8.1.

Getestet unter Win 98SE, Win ME, Win 2000 Pro SP4, Win XP Pro SP3, Win 7 Pro SP1, Win 7 Home Premium x64 SP1, Win 8.1 Pro.

Hinweise für die Nutzung von cdrtfe unter Win9x/ME weiter unten auf dieser Seite.

Installation

1. Möglichkeit:

Laden Sie die Installationsdatei (Exe-Installer oder Windows Installer-Paket) herunter, führen Sie sie aus und folgen Sie den Anweisungen.

2. Möglichkeit:

Laden Sie das selbstextrahierende Archiv der portablen cdrtfe-Version herunter. Nach dem Entpacken kann cdrtfe ohne weitere Installation gestartet werden.

3. Möglichkeit:

Laden Sie das zip-Archiv herunter. Nach dem Entpacken kann cdrtfe ohne weitere Installation gestartet werden.

Nutzung von cdrtfe unter Windows 9x/ME

cdrtfe sollte auch weiterhin unter Windows 98/ME nutzbar sein. Zumindest wurden keine Änderungen vorgenommen, die wissentlich die Kompatibilität zu diesen Betriebssystemen beeinträchtigen. Während der Entwicklung kann cdrtfe jedoch nicht mehr unter einem echten Windows 98/ME-System getestet werden, lediglich in einer virtuellen Umgebung. Daher können nicht mehr alle Funktionen vor der Veröffentlichung geprüft werden. Somit kann es durchaus zu unerwarteten Problemen kommen.

Folgenden Einschränkungen bzw. potentielle Probleme sind bekannt:

Windows 95:

cdrtfe funktioniert nicht unter Windows 95.

Installation:

Unter Windows 98/ME kann das Windows-Installer-Paket (*.msi) nicht verwendet werden. Der exe-Installer kann ohne Einschränkungen verwendet werden, ebenso die portable Version oder das zip-Archiv.

ASPI-Treiber:

Unter Windows 98/ME gibt es das SCSI Passthrough Interface (SPTI) nicht. Daher ist cdrtfe auf einen funktionierenden ASPI-Treiber (ASPI = Advanced SCSI Programming Interface) angewiesen, der den Zugriff auf die Laufwerke ermöglicht. Sollte cdrtfe die CD/DVD/BD-Laufwerke nicht erkennen oder tritt beim Start des Programms oder beim manuellen Ausführen des cdrecord-Aufrufes 'cdrecord -scanbus' ein Bluescreen (BSoD) auf, so kann dies auf Probleme mit dem ASPI-Treiber hindeuten.

In diesem Falle sollte der von Windows mitgelieferte ASPI-Treiber durch einen anderen ersetzt werden. Es gibt verschiedene Anbieter von ASPI-Treibern, beispielsweise Adaptec oder Nero. Unter Windows 98/ME empfielt sich der Adaptec ASPI-Treiber 4.60, der auch von dem Paket ForceASPI 1.8 installiert wird.

cygwin:

Einige der von cdrtfe verwendeten Kommandozeilen-Programme benötigen einige DLLs, insbesonder die cygwin1.dll, aus der cygwin-Umgebung. cdrtfe enthält diese DLL in der Version 1.5.25, die normalerweise auch unter Windows 98/ME funktioniert. In eingen Fällen führt diese DLL-Version aber zu Problemen (z.B. BSoD beim Start von cdrtfe oder beim Ausführen eines Projektes). In diesem Fall kann versucht werden, eine ältere Version der cygwin-DLLs zu verwenden, basierend auf cygwin 1.5.14. Diese DLLs können von der cdrtfe-Website heruntergeladen werden. Es sind alle drei DLLs (cygwin1.dll, cygiconv-2.dll, cygintl-3.dll) auszutauschen. Sie befinden sich im Programmverzeichnis von cdrtfe im Unterverzeichnis tools\cygwin.

Informationen zu älteren Versionen (bis cdrtfe 1.3.9)

Nicht empfohlen! Nur für Experten! Nur bis einschließlich cdrtfe 1.3.9!

  1. Laden Sie die aktuelle cdrtfe-Version (zip-Archiv) von der Download-Seite herunter.
  2. Laden Sie benötigten und die gewünschten optionalen Programme und Tools herunter:
    cdrtools, cygwin1.dll, Mode2CDMaker, rrenc/rrdec, VCDImager, madplay, lame, oggdec, oggenc, flac, sh.exe, cdrdao
    Mode2Form2 File Extractor
  3. Entpacken Sie die heruntergeladenen Archive in ein beliebiges Verzeichnis.
  4. Starten Sie cdrtfe per Doppelklick auf die Datei cdrtfe.exe.

benötigte Programme/Tools:

optionale Programme/Tools:

Um cdrtfe zu verwenden, sind die cdrtools erforderlich, zumindest die Dateien cdrecord.exe und mkisofs.exe. Ab cdrtfe 1.1 kann neben der cygwin-Version der cdrtools auch die Mingw-Version verwendet werden, jedoch kann cdrtfe zur Zeit mit der Mingw-Version unter Win9x, ME keine CDs on-the-fly schreiben.

Wird die cygwin-Version der cdrtools verwendet, ist zum on-the-fly-Brennen unter Win9x, ME zusätzlich noch die Datei sh.exe nötig. Bei Win2k und WinXP ist dies nicht mehr erforderlich, wenn sich sh.exe jedoch im Programmverzeichnis von cdrtfe befindet, wird sie verwendet.
sh.exe ist nicht in den Win32-Binary-Paketen enthalten. Sie kann aber separat heruntergeladen werden (s.u.).

cdrtfe wurde mit cdrdao in der Version 1.1.5 und 1.1.7 getestet. cdrdao benötigt die Datei cygwin1.dll.

Mode2CDMaker muß mindestens in der Version 1.5.1 vorliegen, ältere Versionen werden nicht unterstützt. dat2file.exe sollte ebenfalls vorhanden sein. Die zusätzliche Fehlerkorrektur benötigt rrenc.

Um VideoCDs zu erstellen ist der VCDImager nötig, der ebenfalls die Datei cygwin1.dll voraussetzt.

MP3-Dateien können nur dann als Quelldateien für Audio-CDs verwendet werden, wenn madplay (0.15.2) vorhanden ist. Für Dateien im Ogg-Format ist oggdec erforderlich. Für Dateien im ape-Format (Mokey's Audio) ist die Datei mac.exe (von http://www.monkeysaudio.com) nötig.

Das Enkodieren von CD-Tracks in die Formate mp3, Ogg Vorbis und FLAC ist nur möglich, wenn die entsprechenden Programme (lame, oggenc und flac) vorhanden sind.

Außerdem wird noch die Datei cygwin1.dll benötigt, wenn die cygwin-Version der cdrtools eingesetzt wird. Die Datei cygwin1.dll kann sich entweder zusammen mit den cdrtools und cdrtfe in einem Verzeichnis befinden oder an beliebiger Stelle im Suchpfad.

Weitere Informationen und Hinweise zur Bedienung finden sich in der Datei readme_de.txt.

Wenn cdrtfe zum Schreiben von DVDs verwendet werden soll, benötigen Sie eine DVD-fähige Version von cdrecord. Für weitere Informationen lesen Sie bitte readme_dvd_de.txt.

Hinweise für Nutzer früherer Versionen

Mit cdrtfe ab Version 1.0 ergeben sich einige Änderungen für Nutzer früherer Versionen (0.8 - 0.9.2):